Biker: Roadtrips mit Escortservice

„Easy-Rider-Feeling“ samt kompetenter Begleitung gibt es jetzt beim Nordamerika-Spezialisten „Cansua Touristik“ – aber natürlich nicht so, wie es Ihnen jetzt beim ersten Gedanken zur Überschrift in den Sinn kommt.

Denn erstmals sind Selbstfahrer-Motorradreisen mit dem Partner „Eagle Rider“ zu buchen, bei denen ein begleitendes Fahrzeug dabei ist. Biker können also nur mit der Ausrüstung für den Tag auf ihrem Motorrad cruisen. Das übrige Gepäck wird transportiert.

Biker: Roadtrips mit Escortservice
Biker: Roadtrips mit Escortservice

„Die neuen Roadtrips sind eine sehr komfortable Reiseform für Motorrad-Urlauber, da sie täglich mit leichtem Gepäck fahren können“, betont Tilo Krause-Dünow, Inhaber und Geschäftsführer von „Cansua Touristik“. „An der nächsten Unterkunft, die bereits vorgebucht ist, steht dann das gesamte Gepäck bereit.“

Ein Roadtrip ist zum Beispiel die fünftägige Motorradreise „Pacific Coast Highway“ auf dem Highway No.1 von San Francisco nach Los Angeles. Im Reisepreis ab 679,- Euro pro Person sind neben dem Begleitservice vier Übernachtungen in Biker freundlichen Hotels und Classic American Motels, die Fahrten mit neuen Motorradmodellen sowie ein umfangreicher Versicherungsschutz enthalten.

Mehr Informationen dazu finden Interessierte online unter canusa.de. Roadtrips mit Escortservice…

Fotos: Eagle Rider (1), Pixabay, CC0 Public Domain (1)

Portus Novo - Handgefertigte, rahmengenähte Schuhe
Redaktion Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN