LBD: Interview mit Petra-Anna Herhoffer und Gerd Giesler

Luxusmarken stehen vor gewaltigen Herausforderungen. Das ist die Kernaussage des Interviews, das wir mit den Organisatoren des „LBD Luxury Business Day“ führten. Der „LBD Luxury Business Day“ ist die Luxuskonferenz in Deutschland, bei der Branchenexperten einmal jährlich die neuesten Trends erörtern. Das nächste Mal am 9. Juni 2016 in München.

Seit 2011 hat sich die Veranstaltung mit jährlich bis zu 150 Teilnehmern etabliert. Die beiden Organisatoren, Petra-Anna Herhoffer („Inlux-Institut für Luxus“) und Luxuszielgruppen Spezialist Gerd Giesler (Verlagsagentur „Journal International“), sprachen nun mit dem „Shots Magazin“.

Was ist das Besondere am „Luxury Business Day“?

Petra-Anna Herhoffer: Der LBD ist die einzige Fachtagung in Deutschland, die sich dem Thema „Luxus Made in Germany“ widmet. Frankreich, die USA und Italien haben ein Luxus-Gen in ihrer nationalen DNA. Mich hat gereizt, die deutschen Hersteller von Qualitätsprodukten, deren Produkte draußen in der Welt ja oft als Luxus gelten, auf das Potential aufmerksam zu machen, das im Luxus als Geschäftsstrategie liegt. So kam es zur Idee, das Thema Luxus professionell zu beleuchten. Heute gibt es mit dem „LBD Luxury Business Day“ eine Konferenz, es gibt einen ausführlichen „LBR Luxury Business Report“ mit den neuesten Trends und es gibt das Ranking „Top 25 deutsche Luxusunternehmen“, das von „Ernst & Young“ und „Inlux“ durchgeführt wird.

Petra-Anna Herhoffer
Petra-Anna Herhoffer

Was für eine Entwicklung hat die Veranstaltung in den vergangenen Jahren genommen?

Gerd Giesler: Der deutsche Luxusmarkt ist größer als man denkt. Umso erstaunlicher, dass es relativ wenige Veranstaltungen gibt, die sich ernsthaft damit auseinandersetzen. Insofern wundert es uns nicht, dass sich der „Luxury Business Day“ zu der deutschen Luxus- Konferenz etablieren konnte. Wir haben starke Partner mit im Boot. Neu dabei ist beispielsweise der Markenverband. Uns geht es bei der Ausrichtung des LBD um Klasse, nicht um Masse, wir begrenzen auf 140 Teilnehmer. Und weil wir Wiederholungsgäste dabei haben, trifft man auch bekannte Gesichter. Was mich besonders freut: Wenn neben arrivierten Führungskräften mal junge, aufstrebende Brandmanager sitzen.

Wie lang ist die Vorbereitungszeit, damit am entscheidenden Tag alles klappt?

Petra-Anna Herhoffer: Nach dem LBD ist vor dem LBD. Eigentlich arbeiten wir das ganze Jahr über daran. Jede Begegnung mit einem Unternehmen, einer Marke oder eine Einkaufserfahrung inspiriert zu Themen, die für die Luxusindustrie relevant sind.

Und wer ist in diesem Jahr alles dabei?

Gerd Giesler: Wir bieten ein breites Spektrum an Best Practice und Impulsvorträgen. Ganz besonders freue ich mich auf Oliver Goessler von „Montblanc“, die Modekooperationsexpertin Jutta Ohms, den Ex „Escada“ Chef Stefano Barbini und seine Erfahrungen mit dem Thema Luxury Experience. Christophe Caïs von „Albatross Global Solutions“ wird den Luxuskunden der Zukunft vorstellen, Christoph Gerth von den „American Express“ Magazinen weiß, wofür der Luxuskunde sein Geld ausgibt und die Juristin Dr. Christiane Zedelius von der „Kanzlei Noerr“ kennt die Fallstricke bei internationalen Omni-Chanel-Systemen. Mit Spannung erwarten wir natürlich als einen der Höhepunkte der Veranstaltung die Bekanntgabe der Top 25 deutschen Luxuxunternehmen 2016, die „Ernst & Young“ in Zusammenarbeit mit „Inlux“ ermittelt hat.

Gerd Giesler
Gerd Giesler

Vor welchen Herausforderungen stehen Luxusmarken Ihrer Meinung nach heutzutage?

Gerd Giesler: Vor gewaltigen, denn das Verständnis von Luxus hat sich grundlegend gewandelt. Ging es früher vor allem um eine Abgrenzung im Preis, die durch Qualität begründet war, so sind heute mehr denn je Werterhalt und Nachhaltigkeit gefragt. Dazu kommt individueller contra vorgelebter Lifestyle und natürlich geht es um das Sprichwort „Der Kunde ist König“, das in Zeiten von Social Media eine ganz neue Bedeutung erfährt. Geblieben ist das Bekenntnis zur Verknappung und Begrenzung: Was Lieschen Müller auch hat, kann niemals Luxus sein.

Was ist für Sie persönlich Luxus?

Petra-Anna Herhoffer: Das ist so eine Lieblingsfrage von Journalisten, die man mit „Zeit“ oder „Stille“ philosophisch und damit unverfänglich beantworten kann. Ich fahre gerne schnelle Autos, ich liebe anspruchsvolle Mode, die mich zu der Person machen kann, die ich für eine bestimmte Zeit sein möchte. Ich reise gerne und fühle mich in Grand Hotels wie eine Prinzessin. Ich kann mich täglich aufs Neue begeistern für schöne Dinge. Manche davon kaufe ich, manche kann ich nur betrachten.

Gibt es darüber hinaus Themen, für die Sie sich engagieren, die Ihnen am Herzen liegen?

Gerd Giesler: Das Thema Nachhaltigkeit und Luxus liegt mir am Herzen, darüber hinaus engagiere ich mich für Ideen, die benachteiligte Menschen in eine Win-win-Situation bringen, zum Beispiel, Familien in Not eine kostenlose Auszeit in Ferienhotels zu vermitteln.

Petra-Anna Herhoffer: Die Erziehung meiner vier Kinder beschäftigt mich und damit das Thema Bildung. Auch die Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sehe ich in unserem Land noch nicht verwirklicht.

LBD Luxury Business Day
9. Juni 2016
Großes Auditorium EY
Arnulfstraße 59
D-80636 München
luxury-business-day.com

Fotos: Scrivo / LBD

Support   /   Newsletter
Portus Novo - Handgefertigte, rahmengenähte Schuhe
Shots Newsletter
Jan-Christopher Sierks Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN