Jede neue Saison wartet mit ihren ganz eigenen Trends und Regeln auf. Für den Sommer 2018 konnte man sich bei den Influencern und auf den Fashion-Week-Laufstegen dieses Jahr bereits ein paar wertvolle Tipps und Tricks abgucken, damit auch der eigene Stil als absolut zeitgemäß aufgefasst wird. Denn sonst gilt man schnell – allein schon buchstäblich – als von gestern.

#Anzeige

Allem vorweg steht 2018 ganz im Zeichen der Fransen. Egal ob an Clutch, Kleid oder Quadratlatschen; kaum etwas ist so aufregend wie sorgfältig ausgefranste Mode und sorgt neben umwerfendem Aussehen auch noch für luftig-leichte Stimmung, was insbesondere bei den aktuellen Temperaturen einfach „franstastisch“ ist.

Auch bunte Kleider mit auffälligem Aufdruck wie den Polka-Dots oder Flowerprint setzen in den Fußgängerzonen und städtischen Grünanlagen inspirierende, farbliche Akzente und sorgen für einen angesagten und femininen Streetstyle – gerne in fröhlichen Bonbonfarben für den Gute-Laune-Faktor.

Nina Agdal im Jumpsuit
Nina Agdal im Jumpsuit

Wer sich bewusst gegen die Farbexplosion à la „in den Farbtopf gefallen“ entscheiden will, liegt mit dem Griff zu Pastellfarben ebenfalls voll im Trend. Während im Frühling bereits Trenchcoats und die ikonischen Burberry-Hemden das Modebild der urbanen Lebensräume dominierten, sind es jetzt Jumpsuits, wahlweise mit knallengen oder weit geschnittenen Hosen aus luftigem Stoff, an denen kein vorbeikommen ist.

Auf die Kombination kommt es an

Die Wahl des richtigen Schuhwerks treibt modebewusste Damen (und die seltene Sorte Herren, die mehr als zwei Paar Schuhe besitzen) regelmäßig zur Verzweiflung. Ob es nun Sandalen oder Flip-Flops, Ballerinas oder Pumps, klassische Stiefel oder Sneaker sind – vorrangig bei Schuhen ist, dass sie bequem sind und sie das Outfit stilistisch abrunden. Egal ob futuristische Sportschuhe mit Luftpolster in der Sohle oder der zeitlose einfarbige Klassiker – Sneaker passen einfach zu allem!

Mules mit schwarz-weißem Hahnentritt-Muster
Mules mit schwarz-weißem Hahnentritt-Muster

In jeden gut sortierten Kleiderschrank gehört mindestens eine Jeans. Der blaue Denim-Stoff ist genau wie ein klassisches weißes T-Shirt eines der Basic-Teile, die mit allem kombinierbar sind, aber auch alleine eine gute Figur machen.

Wie schön man Jeans, insbesondere mit anderen Denim-Stücken kombinieren kann, hatten wir Euch hier schon einmal vorgestellt. Egal also, ob die bewusste Kontrastierung oder eine einfarbige Kombi euer modisches Ziel ist, solange Ihr die grundlegenden Regeln beherzt, kommt Ihr garantiert durch den Sommer.

Jeans mögen auch Promis wie Karlie Kloss
Jeans mögen auch Promis wie Karlie Kloss

Wem allerdings noch das ein oder andere Teil für die Sommergarderobe fehlt, der sollte schnellstmöglich zugreifen und sich und ihren Kleiderschrank auf den neuesten Stand bringen.

Und wer jetzt Gebrauch von den Otto Gutscheinen auf gutscheinsammler.de macht, hat die perfekte augenzwinkernde Antwort auf die Frage nach der Herkunft des wunderschönen Outfits in petto: „Gefunden auf Otto.de.“

Fotos: Fashion by ddp images

Rubriken: Fashion Ladies