Review: Bread&Butter by Zalando

Jan-Christopher Sierks Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN

  @shotsmagazin

Ruckblick auf die „Bread&Butter-Time“ in Berlin: Letztes Wochenende brachte die Show in der „Arena Berlin“ (-> Location: Eichenstraße 4, D-12435 Berlin) das Neueste aus Fashion, Musik und Food zusammen.

Mit einer Premiere: Denn erstmals war das Event für die Öffentlichkeit zugänglich. Nach dem „See Now, Buy Now“-Prinzip konnten Produkte sogleich online erworben werden. Um die 20.000 Besucher nahmen das Angebot an und kamen zur „Bread&Butter by Zalando“.

Mehr als 30 Brands wie Ivyrevel, Converse, Topman, Hugo, Eastpak, G-Star Raw, Lee, Levi’s, Marina Hoermanseder, Hello Kitty, Reebok, Stance, Nike und Vans zeigten ihre Produktneuheiten für die Herbst / Winter 2016 Saison. Insgesamt gab es acht Fashion-Shows.

Bread&Butter by Zalando
Bread&Butter by Zalando

Auch die Promis ließen sich das Anschauen der Trends nicht nehmen. Gesehen wurden Asap Rocky, Gigi Hadid, Nikeata Thompson, Lena Meyer-Landruth, Veronika Heilbrunner, Joséphine de La Baume, Saskia de Brauw, Marina Hoermanseder, Kenza Zouiten, Julia Dietze, Natalia Avelon, Janina Uhse, Stefanie Giesinger, Caro Daur, Farina Opoku und die Flying Steps.

Die abendlichen Aftershow-Partys mit einer hohen Model-Dichte sowie eine „Best-Of Berlin Food-Auswahl“ rundeten das vielseitige sowie ansprechende Programm ab. Bei „Shots“ zeigen wir eine Auswahl der besten Bilder.

Bildergalerie:

Fotos: Zacharie Scheurer, Clemens Bilan, Alexander Koerner, Sebastian Reuter / Getty Images für Bread&Butter by Zalando

@shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin