Max Hollein gilt als einer der erfolgreichsten Museumsmanager der Gegenwart – und leitet heute in New York das Metropolitan Museum of Art.

#Anzeige

Im Interview mit dem Lufthansa Magazin (Ausgabe Januar 2020) spricht er aktuell über das 150-jährige Bestehen des Hauses und darüber, ob er vorhabe, Staub aufzuwirbeln.

„Zunächst hilft es vielleicht, das Jubiläum aus der Sicht eines Europäers zu betrachten. Für den ist 150 ja kein Alter, das ist quasi blutjung. Ich sehe es eher als Startschuss in ein neues Kulturverständnis. Für mich war es wichtig zu zeigen, dass die Geschichte des Museums auch die Geschichte von New York ist.“

Max Hollein (ddp images)
Max Hollein (ddp images)

Der 50-Jährige hat sich im Kunst-Business längst etabliert. In Frankfurt leitete der gebürtige Wiener die Schirn Kunsthalle, das Städel Museum und das Liebieghaus. Danach war er Direktor des Fine Arts Museum in San Francisco.

Im Interview erläutert Max Hollein außerdem, wie sich die digitalen Technologien mit einem Museumsbesuch verbinden lassen. Weitere Informationen finden Interessierte unter magazin.lufthansa.com.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Fashion by ddp images

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Gentlemen Travel