Gut, man kann sich für rund 1,58 Millionen Euro – oder teurer – ein schnelles Supercar kaufen. Oder etwas langsameres und maritimeres, aber wesentlich auffälligeres: Einen eigenen Flugzeugträger.

#Anzeige

So etwas ist derzeit möglich, wenn die französische Regierung nicht ihr vertraglich notwendiges Okay für den vorbehaltlichen Verkauf der brasilianischen Regierung an eine Abwrackfirma gibt.

Das hier abgebildete Schiff kann zum ultimativen Luxus-Item avancieren. Es ist ein Relikt aus dem Kalten Krieg und kreiste damals unter dem Namen „Foch“ über die Weltmeere.

Ansonsten kann man das Teil direkt bei der Abwrackfirma aus der Türkei erwerben. Zu den 1,58 Millionen Euro kämen noch Abschleppkosten im – vorsichtig geschätzten – oberen sechsstelligen Bereich.

Flugzeugträger Foch
Flugzeugträger Foch

Und nicht weniger unerhebliche Versicherungsprämien. Alle Kosten zusammen werden die wohl teuerste Atlantik-Überfahrt aller Zeiten ergeben.

Dafür bekäme der Käufer dann aber auch das First-Class-Paket. Die Kapitäns-Kabine, 56 Offiziers-Kabinen für die besten Freunde, weitere rund 1.200 Schlafgelegenheiten und einen einzigartigen sowie grandiosen Ausblick von der Kommandobrücke.

Ebenfalls inklusive sind die zwei vor PS strotzenden Zugpferde, ein 266 Meter langer und 52 Meter breiter Golfplatz, mehrere Tennisplätze, Hochseeangeln mit extra langer Extensions-Angelschnur, eine private Joggingstrecke, die riesige Partyzone im Flugzeugdeck und großzügige Pantries für das kulinarische Wohl.

Flugzeugträger Foch
Flugzeugträger Foch

Nach der Überführungsfahrt könnte man den Flugzeugträger wieder flott machen, wie es ein türkischer Ex-General gerne möchte, und als praktischen Trainings-Carrier einsetzen.

Die Nato hat bereits Interesse bekundet. Viel sexier wäre der Wasserbolide allerdings als privates Spielzeug eines Superreichen. Die Möglichkeiten als Spielwiese sind nahezu unbegrenzt.

Stellen Sie sich vor, Sie landen mit dem Privatjet direkt auf Ihrem Boot – und alle Supersportwagen, Helikopter und Speedboote wären direkt auf dem Schiff geparkt und untergebracht.

Flugzeugträger Foch
Flugzeugträger Foch

Und wenn Sie bei einem der Luxus-Beach-Clubs dieser Welt – in der Bucht davor – mit dem Flugzeugträger anlegen, können Sie sich sicher sein, dass Ihnen jegliche Aufmerksamkeit gewiss ist.

Als Eigner der Ex-Foch würde jeder Celebrity und jede Party direkt zu Ihnen kommen. Alleine schon wegen der teuersten Atlantik-Überfahrt aller Zeiten…

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

-> Aktuelle Hinweise für die Redaktion?
Schreiben Sie uns bei WhatsApp.

Shots Magazin / © Fotos: Courtesy from São Paulo Foch Institute, Simone Keiko Hatae, Emerson Miura (3), Wikimedia Commons, PHC JACK C. BAHM, Public Domain (1)

Rubriken: Travel