Belvedere Vodka ist ein echter Szene-Drink

Es ist äußerst exklusiv und ungewöhnlich für eine Vodka-Marke. Aber wenn Belvedere ruft, kommen die Stars, die Schönen und die Reichen. Das Getränk hat es geschafft, sich in hippen Kreisen – wie bei Jenny McCarthy oder Usher – als Szene-Drink zu etablieren. Warum das so ist, zeigt der Einblick in die Getränkekreationen.

Belvedere stammt aus der kleinen Stadt Zyrardów, 45 Kilometer westlich von Warschau in Polen. Die Destillerie „Polmos Zyrardów“, in der der Belvedere Vodka hergestellt wird, wurde im Mai 1910 von Dawid und Mejer Pines gegründet.

Belvedere VIP Flight Case
Belvedere VIP Flight Case

Nach dem Ende des Kommunismus begann Polmos Zyrardów, einen eigenen Vodka herzustellen, der die Destillerie von allen anderen unterscheiden sollte. Dieser neue Vodka wurde nach dem Belweder Palace in Warschau benannt: Mit dem Namen „Belvedere“.

Der Name des Palasts, unter anderem ehemaliger Wohnsitz von Lech Walesa, kann mit „schön anzusehen“ übersetzt werden. Die ersten Flaschen Belvedere Vodka wurden 1933 hergestellt und das neue Getränk erlangte in kürzester Zeit einen Ruf als der Feinste seiner Art, der in Polen erhältlich ist.

Vier Mal destilliert ist Belvedere laut Hersteller der einzige Vodka im Luxus-Segment, der aus reinem, 100%ig polnischem Roggen hergestellt wird. Dankowskie Gold Roggen soll dabei wesentlich weicher und süßer als andere Getreidesorten sein. Das verwendete Wasser wird nur aus eigenen Quellen gewonnen.

Der Wasserreinigungprozeß beinhaltet insgesamt elf Schritte und acht Stadien der Qualitätskontrolle. Sogar beim Korken gibt es einen besonderen Schritt: Er wird in reinem Belvedere Vodka getränkt, um jeglichen Korkgeschmack zu vermeiden.

Neben dem puren Klassiker gibt es Sorten wie zum Beispiel Intense oder Pink Grapefruit. Sehr spannend sind die Varianten Orange und Citrus, die sich durch ihre besonders authentischen Aromen auszeichnen. Bei ihnen wird das Macerations-Verfahren angewandt.

Usher bei Belvedere
Usher bei Belvedere

Bei der Maceration werden frische Früchte und Schalen bis zu sechs Wochen in Alkohol eingelegt, um die in ihnen enthaltenen Öle zu extrahieren. Nach einer erneuten Destillation entsteht eine reine und klare Spirituose mit natürlichen Aromen. Belvedere „Macerated“ enthalten weder Zucker oder Glyzerin noch andere künstliche Zusatzstoffe.

Nur Zitrusfrüchte, Blüten und Beeren fließen neben Belvedere Vodka und eigenem Quellwasser in die Herstellung der „Macerated“ ein und ruhen gemeinsam gemischt für einige Wochen, um den individuellen Geschmack zu erreichen.

So entsteht der besondere Geschmack des Vodkas, der nicht nur bei den Stars gut ankommt. Die waren zahlreich vertreten, als die Marke einst zum Beispiel ihr Engagement mit „Red“, dem Finanzierungsprogramm zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria, bekannt gab. Die erscheinende Special Edition „Belvedere Red“ durfte dazu natürlich nicht fehlen.

Dieser Vodka bietet ein authentisches Trinkerlebnis. Verbunden mit dem Glanz, den Belvedere durch seinen Auftritt versprüht, gehört die Marke heute zu den Top Ten Vodkas der Welt. Belvedere ist Luxus als Vodka. Und spezielle Cases – wie für den Flug oder mit aktuellen Geschmacksrichtungen – runden den Auftritt. Von Polen in die große, weite Welt. Na Zdrowie!

Fotos: Belvedere (8), shots.media (2) / Web: belvederevodka.com

Hinweis: Dieser Artikel stammt aus dem persönlichen Archiv des Autors und wurde bereits in Printmagazinen veröffentlicht.

Bildergalerie:

Support   /   Newsletter
Portus Novo - Handgefertigte, rahmengenähte Schuhe
Shots Newsletter
Jan-Christopher Sierks Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN