Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Eine luxuriöse Armbanduhr ist ein emotionales wie funktionales Geschenk. Doch welche Uhr ist die richtige?

#Anzeige

Chrono24 hat seine weltweiten Verkäufe analysiert und gibt Empfehlungen für Uhren, die zur Weihnachtszeit einen signifikanten Anstieg der Verkäufe gegenüber der Sommerzeit verbuchen konnten. Mit den folgenden Uhren als Weihnachtsgeschenk für die Liebste oder den Liebsten liegt man also goldrichtig.

Uhren bis 1.000,- Euro

Der japanische Uhrengigant Seiko bietet mit der Serie Seiko 5 Sports Sportuhren mit automatischen Uhrwerken, die sich durch ihre Robustheit auszeichnen. Mit wasserdichtem Gehäuse bis 100 Meter Wassertiefe, sportlichen Stahlbändern und kratzfesten Gläsern bieten die Modelle in dieser Preiskategorie ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. In verschiedenen Ausführungen als Taucher- oder Fliegeruhr sind Modelle der Serie 5 Sports bereits ab etwa 200,- Euro zu finden.

Maurice Lacroix hat mit dem Modell Eliros eine elegante Dreizeigeruhr im Programm. Als Dresswatch mit Lederband oder geflochtenem Stahlband macht sie für Damen mit 30 Millimeter Durchmesser aber auch für Herren in 40 Millimeter Gehäusegröße eine gute Figur am Arm. Das Zifferblatt mit Sonnenschliff und römischen Ziffern besticht mit zeitlosem Stil. Die Eliros ist in verschiedenen Ausführungen ab ca. 300,- Euro erhältlich.

Tennis-Star Novak Djokovic mag Seiko
Tennis-Star Novak Djokovic mag Seiko

Die Max Bill der deutschen Marke Junghans ist eine der bekanntesten Armbanduhren im Bauhausstil. Ihr minimalistisches Design gepaart mit der perfekten Ablesbarkeit machen sie zum beliebten Klassiker am Handgelenk. Ursprünglich von Bauhausstudent Max Bill Anfang der 1950er Jahre als Küchenuhr entworfen, erkannte Junghans das Potential der Uhr und lancierte Anfang der 1960er Jahre die erste Max Bill Armbanduhr. Heute hat der Hersteller aus dem Schwarzwald eine Vielfalt an Varianten des Modells für Damen und Herren im Programm. Max Bill Uhren sind bei Chrono24 ab etwa 350,- Euro verfügbar.

Uhren von 1.000,- bis 3.000,- Euro

Seit 2005 hat der Schweizer Hersteller Longines seine Master Collection im Programm. Die sportlich-eleganten Uhren passen zu fast jeder Gelegenheit und sind ausschließlich mit Automatik- oder Handaufzugswerken ausgestattet. Die Master Collection ist eine Hommage an die Erfolge des Herstellers – neben reduzierten Versionen mit Datum und Uhrzeit bietet Longines deshalb in dieser Serie auch Versionen mit Chronographen- und Mondphasen-Funktion und sogar zweiter Zeitzone. Uhren der Master Collection findet man ab 1.000,- Euro.

Schauspieler Jung Woo-sung steht auf Longines
Schauspieler Jung Woo-sung steht auf Longines

Der Erfolg der Manufaktur Nomos aus der legendären Uhrenstadt Glashütte in Deutschland fußt in großem Maße auf dem Modell Tangente. 1992 als erste Uhr des Herstellers präsentiert, bietet die Tangente eine überaus geradlinige Formensprache ohne Schnörkel – jede Form folgt hier der Funktion. Gerade deshalb wird die Tangente auch gerne als Bauhaus Uhr bezeichnet und wurde seit 1992 mit zahleichen Preisen gewürdigt. Mittlerweile ist sie in verschiedenen Größen für Damen und Herren erhältlich. Den Klassiker in 35 Millimeter Größe findet man mit Handaufzugswerk bei Chrono24 bereits ab etwa 1.000,- Euro.

Der Navitimer von Breitling ist eine Ikone unter den Uhrenmodellen. Die Fliegeruhr mit der signifikanten Rechenschieberlünette wurde bereits 1951 lanciert. Indem die Lünette über die innenliegenden Skalen gedreht wird, lassen sich mathematische Funktionen berechnen. Piloten können so, beim Ausfall des Bordcomputers, zum Beispiel Geschwindigkeit, Treibstoffverbrauch, Steig- und Sinkflugraten sowie Einheiten umrechnen. Modelle des legendären Fliegerchronographen warten schon ab 2.500,- Euro auf ihren neuen Piloten.

Luxusuhren von 3.000,- bis 5.000,- Euro

Die Rolex-Tochter Tudor hat sich auf Sportmodelle im Retro-Look spezialisiert. Grundlage für die erfolgreiche Renaissance von Tudor ist die Taucheruhr Black Bay, die 2012 präsentiert wurde. Die Black Bay bedient sich bei Merkmalen der reichhaltigen Geschichte der Genfer Manufaktur. Signifikante Gestaltungsmerkmale wie die Snowflake Zeiger treffen hier auf zeitgemäße Technik: Die Black Bay ist bis zu 200 Meter wasserdicht und besitzt ein Chronometer-zertifiziertes Manufakturwerk. Mittlerweile gibt es verschiedene Modelle der Linie für Herren und Damen in Größen ab 32 Millimeter. Die klassische Taucheruhr im 41 Millimeter Gehäuse und mit Bordeaux-roter Lünette finden Taucher und Nichttaucher ab etwa 3.000,- Euro.

John Travolta trägt Breitling
John Travolta trägt Breitling

Die Breitling Superocean Heritage ist eine Hommage an die erste Taucheruhr des Luxusuhrenherstellers aus dem Jahr 1957. Zum 50. Jubiläum 2007 veröffentlicht, ist die Superocean Heritage jedoch kein einfacher Nachbau des Originals, sondern eine zeitlose Neuinterpretation. Obwohl die Uhr bis 200 Meter wasserdicht ist und die funktionale Lünette zur Ermittlung der Tauchzeit trägt, vermittelt die Uhr eine klassische Eleganz, die sowohl am Strand als auch beim Business Meeting eine gute Figur macht. Die Taucheruhr ist ab 3.000,- Euro zu finden.

Das Ziel bei der Konstruktion des ersten El Primero Chronographen von Zenith war es, den besten Chronographen der Welt zu bauen – nicht mehr und nicht weniger. Das Lastenheft beinhaltete damals große Herausforderungen, unter anderem sollte die Primero das erste Chronographenwerk mit Automatikaufzug beinhalten, der Stoppmechanismus sollte darüber hinaus vollständig und ohne Zusatzmodule in das Werk integriert sein. 1969 feierte die El Primero erfolgreiche Premiere und hat seitdem die Geschichte der Armband Chronographen nachhaltig geprägt.

Neben der anspruchsvollen Technik bietet die Uhr auch ein immer noch sehr gefälliges Äußeres im Sportuhren-Design der 1970er Jahre. Varianten der Ikone sind bei Chrono24 bereits ab 3.300,- Euro erhältlich.

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Shots Magazin / © Fotos: Fashion by ddp images