Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Schokolade? Lecker. Nicht nur als Nervennahrung zwischendurch – sondern auch für den echten Genuss, wenn sie auf der Zunge zergeht.

#Anzeige

Das weiß man nicht nur hierzulande, sondern vor allem in der Schweiz. Denn Elias Läderach sicherte den Eidgenossen den Titel des „World Chocolate Masters“.

2018 gewann er diese Auszeichnung in Paris und war damit der erste Schweizer überhaupt, der den Sieg in das Land holte.

Elias Läderach verwandelt flüssiges Schokoladengold in kleine Meisterstücke, die optisch betören, schön duften und natürlich auch noch schmecken.

Foto: Läderach Chocolaterie.

Die Technik der präzisen Verarbeitung von Schokolade erfordert höchstes Können und zeigt sich in makellosen Formen und persönlichen Designs.

Dank dieses außergewöhnlichen Know-hows konnte der junge Schweizer sich damals bei den „World Chocolate Masters“ gegen zwanzig andere Chocolatiers durchsetzen.

Zwei der immer noch angesagten Kreationen aus dem Finale sind heute in den Läderach Chocolaterien erhältlich: das „Masters Tablet Caramel“ und das „Masters Bonbon Mandarine“.

Foto: Elias Läderach.

Der zweitälteste Sohn der dritten Firmengeneration ist dabei Leiter für Kreation. Elias Läderach erkennt die Qualität von Schokolade seit Kindheitstagen, schließlich arbeitet ein großer Teil der Familie im eigenen Chocolatier-Unternehmen.

Und das brachte sogar einen eigenen Schokoladen-Weltmeister hervor. Um solchen guten Geschmack kann man unsere Nachbarn nur beneiden…

Die Schokolade ist an ausgewählten Standorten ebenfalls in Deutschland sowie im Online-Shop unter laderach.com erhältlich.

Shots Magazin / © Fotos: Elias Läderach, Läderach Chocolatier

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Gentlemen