Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Die Rolex Daytona oder die Patek Philippe Nautilus galten lange Zeit als zwei der begehrtesten Luxusuhrenmodelle auf dem Markt.

#Anzeige

Heute geht von diesen Modellen noch ein sehr großer Reiz aus und sie stehen nach wie vor ganz oben auf den Wunschlisten vieler Menschen – was sie zu einem ganz besonderen Weihnachtsgeschenk macht.

Wer allerdings dieses Jahr eine neue Rolex Daytona verschenken möchte, hätte sich eigentlich schon 2012, oder besser schon 2002, darum kümmern müssen. Das Gleiche gilt für die Patek Philippe Nautilus, die ebenfalls im Jahr 2012 hätte bestellt werden müssen.

Sie haben richtig gelesen: Einige Modelle haben ewig lange Wartelisten und können in manchen Fällen eine Wartezeit von bis zu 20 Jahren mit sich bringen. Dies ist also neben dem Aspekt der Nachhaltigkeit ein weiterer Grund, sich nach gebrauchten Luxusuhren umzusehen – der unmittelbare Zugang.

Watchfinder & Co. ist die erste Adresse für den Kauf, Verkauf und Umtausch von gebrauchten Luxusuhren und wurde 2002 in Großbritannien gegründet. Der Uhrenspezialist hat die begehrtesten Uhren mit den längsten Wartelisten, die gebraucht gekauft rechtzeitig zu Weihnachten bei Ihnen eintreffen werden.

Denn alle hier aufgeführten Uhren sind aktuell unter watchfinder.com.de erhältlich.

Rolex Daytona
Wartezeit: 10 bis 20 Jahre

1965 gingen Rolex und der berühmte Daytona International Speedway in Florida eine Partnerschaft ein. Rolex wurde offizieller Zeitnehmer und festigte damit die Verbindung zwischen dem Unternehmen und dem Motorsport.

Als Zeichen für die Partnerschaft erhielt der Cosmograph den Namenszusatz Daytona. Allerdings hatte die Uhr überraschenderweise wenig Erfolg, und erst 1988 wurde die Rolex Daytona 16520 mit dem ersten Automatikwerk auf den Markt gebracht.

Seitdem hat sich die Daytona zu einem Riesenerfolg entwickelt, der jahrelange Wartelisten nach sich zieht und heute ein begehrtes Sammlerstück ist.

Patek Philippe Nautilus
Wartezeit: 10 Jahre

Patek Philippe ist der Meister der Komplikationen und stellt seit der Gründung 1839 einige der beeindruckendsten Armbanduhren der Welt her. Sein glanzvolles Erbe hält bis heute an und führt zu einer langen Wartezeit.

Die 1976 von der Uhrenlegende Gérald Genta entworfene Patek Philippe Nautilus betrat die Uhrenszene als erste Sportuhr des Herstellers aus Stahl.

Das Gehäuse wurde durch zwei „Ohren“ verschlossen, die der Nautilus ihre unverwechselbare Form gaben, während das integrierte Armband wie bei keiner anderen Patek Philippe zuvor war.

Audemars Piguet Royal Oak
Wartezeit: 10 Jahre

Audemars Piguet gilt heute als einer der drei führenden Uhrenhersteller weltweit. Das ist das Ergebnis harter Arbeit und Engagement von über hundert Jahren. So lang ist die Warteliste in diesem Fall zum Glück nicht.

Foto: Audemars Piguet Royal Oak.

Die ursprüngliche Audemars Piguet Royal Oak wurde ebenfalls von Gérald Genta als letzte Chance entworfen, das Unternehmen aus der damaligen Weltwirtschaftskrise zu führen. Im Vergleich zu den typischen Uhren zu jener Zeit war die Royal Oak ein futuristischer, dynamischer und eckiger „Schreck“ für die Uhrenwelt.

Der größte Schreck war wohl aber der anfängliche Preis, der bei der Veröffentlichung 1972 teurer als jede andere Uhr war und beim zehnfachen einer Rolex Submariner lag. Trotz früherer Ungewissheit war diese Uhr ein großer Erfolg.

Das achteckige Design mit Bullaugen und integriertem Armband fand viele Bewunderer und hat sich bis heute gehalten. Um sie dieses Jahr unter dem Weihnachtsbaum als Geschenk zu haben, hätten Sie eine neue Royal Oak spätestens 2012 bestellen müssen.

Rolex Deepsea
Wartezeit: 3 Jahre

Ja, es gibt sie doch – neue Rolex Uhren mit einer Wartezeit von unter 10 Jahren. Aber drei Jahre muss man sich trotzdem gedulden, um diesen Uhrenschatz in der Hand zu halten.

Wie der Name schon verrät, ist die Rolex Deepsea bis zu einer Tiefe von 3.900 Metern wasserdicht und die Uhr für Taucher. Sie ist für extreme Umgebungen konzipiert worden und verfügt über eine außergewöhnliche Rolex Technik, unter anderem ein Heliumventil, das die Zuverlässigkeit und Leistung unter Druck gewährleistet.

Auch mit anderen Modellen ist Rolex bereits in fast jede erdenkliche extreme Umgebung vorgedrungen. Die Popularität der Deepsea, die im Jahr 2008 erstmals präsentiert wurde, ist seitdem ungebrochen.

Shots Magazin / © Fotos: AndreaA., de.depositphotos.com

#Empfehlungen | #Anzeigen