In jüngster Zeit hört man viel über probiotische Lebensmittel. Sie gelten als Spiegelbild unserer Gesundheit und sind eine interessante Option zur Erhaltung einer starken Immunabwehr. Auch die Studien zu diesem Thema sind vielversprechend – und werfen ein positives Licht auf probiotische Kulturen.


Wann man die Einnahme in Betracht ziehen sollte und welche Wirkungen probiotische Kulturen für die Gesundheit haben, das erklären wir in diesem Artikel.

Probiotische Lebensmittel sind kleinste Helfer für eine gesunde Darmflora

Bei probiotischen Kulturen handelt es sich um gesunde Bakterien oder Hefepilze. Sie erhalten die Gesundheit, weil sie unter anderem dazu beitragen, das empfindliche Gleichgewicht der Darmflora zu erhalten. Sie sind in verschiedenen Lebensmitteln enthalten.

Am häufigsten in Milchprodukten wie Joghurt, Käse und Getränken auf Milchbasis. Probiotische Kulturen können zusätzlich über Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden, um die positive Wirkung auf unseren Körper zu verstärken.

Sie bilden zwar keinen Ersatz für eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, können unseren Verdauungstrakt jedoch tatkräftig unterstützen, was ihre zunehmende und wachsende Beliebtheit erklärt.

Unser Verdauungstrakt bildet das Herzstück der menschlichen Gesundheit und besteht einfach ausgedrückt aus Speiseröhre, Magen, Dünn- und Dickdarm sowie am Ende dem Rektum. Wenn wir etwas essen, wandert die Nahrung einmal von oben nach unten durch den gesamten Verdauungstrakt.

Nährstoffe, die der Körper benötigt, werden über die Wände des Verdauungstrakts aufgenommen. Überschüssige, nicht absorbierte Nährstoffe werden mit dem Stuhlgang wieder ausgeschieden.

Im Rahmen des Verdauungsprozesses schleust der Verdauungstrakt etwa 100 Billionen Bakterien (das entspricht einem Gewicht von etwa 700 Gramm), die zu hundertfach verschiedener Arten gehören, durch sein Innerstes. In unserer Gesellschaft ist das Wort Bakterien häufig negativ besetzt:

Der Begriff wird häufig mit dem Bild schädlicher Mikroben in Verbindung gebracht. Dabei gibt es durchaus eine stattliche Anzahl an Bakterien, die für unsere Gesundheit förderlich sind. Beide Arten, sowohl die guten als auch die schlechten Bakterien, bilden im Darm ein stabiles Ökosystem, das als Darmflora bezeichnet wird.

Probiotische Kulturen für ein starkes Immunsystem
Probiotische Kulturen für ein starkes Immunsystem

Wie bei jedem Ökosystem muss das Gleichgewicht erhalten bleiben, damit es einwandfrei funktionieren kann. Die „guten“ Bakterien sind daher für die Aufrechterhaltung einer intakten Darmgesundheit von entscheidender Bedeutung.

Sie verhindern nicht nur das Wachstum schädlicher Bakterien, die Infektionen verursachen können, sondern stimulieren darüber hinaus das Immunsystem, helfen bei der Regulierung der Darmfunktion (Vermeidung von Durchfall oder Verstopfung) und sind an der Verdauung der Nahrung und der Herstellung bestimmter Nährstoffe beteiligt.

Probiotische Lebensmittel sorgen dafür, dass genau dieses Gleichgewicht der Darmflora aufrechterhalten bleibt. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass bestimmte probiotische Produkte durch ihre Aufgabe dazu beitragen, vielen Gesundheitsproblemen vorzubeugen oder sie zu mildern.

Probiotische Kulturen und ihre Einsatzgebiete

Das Gleichgewicht der Darmflora hat einen großen Einfluss auf die Regulierung des Immunsystems, und jede Störung dieses Gleichgewichts kann zu unangenehmen oder gar schmerzhaften Infektionen führen. Aus diesem Grund bietet sich die Einnahme beispielsweise als unterstützende Maßnahme an, wenn man Antibiotika nehmen muss.

Darüber hinaus gilt es als erwiesen, dass probiotische Kulturen ebenfalls die Gesundheit der Harnwege und des Genitalbereichs der Frau unterstützen und somit dazu beitragen, dass Infektionen in eben diesen Bereichen gar nicht erst aufblühen können.

Probiotische Kulturen gehören folglich in die Küche all derjenigen, die an einem Reizdarm oder unter Verdauungsproblemen leiden, einen starken Energiemangel aufgrund falscher Ernährung fühlen sowie den Stoffwechsel beschleunigen möchten, um überschüssige Fettpolster zu verlieren.

Damit lässt sich das allgemeine Befinden verbessern und auf Dauer für ein gesundes Immunsystem sorgen…

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Cleyton Ewerton (1), Nastya Dulhiier (1), Unsplash

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Accessoires