Zum Thema passender Schmuck: Wer sich einen Ring anfertigen lassen oder kaufen möchte, der sollte hierfür die eigene Ringgröße kennen.

#Anzeige

Doch auch wer seine Ringgröße nicht wirklich auswendig weiß, kann diese ganz einfach herausfinden, wofür es verschiedene Möglichkeiten gibt.

3 Methoden, um die Ringgröße zu ermitteln

Wer nicht über einen Ring zum Ausmessen verfügt, der kann seine Ringgröße auch mithilfe von drei anderen Methoden herausfinden, die allesamt recht einfach durchgeführt werden können.

Für einige dieser Methoden benötigt man nicht einmal ein Maßband, sodass diese mit Hilfsmitteln durchgeführt werden können, die sich in jedem Haushalt finden lassen.

In dem folgenden Ratgeber zum Thema Ringgröße messen von Treuheld möchten wir auf diese drei Methoden etwas ausführlicher eingehen.

Die Ringschablone

Bei dem Kauf von Ringen über das Internet bieten viele Online-Shops eine sogenannte Ringschablone an, die man sich ausdrucken kann, um damit die passende Ringgröße zu ermitteln.

Doch auch sofern Ihnen nur die Abmessungen eines Rings bekannt sind, können Sie mit diesen eine passende Schablone im Internet finden.

Das Ringmaßband

Ein Ringmaßband erinnert optisch an einen Gürtel und eignet sich vor allem dann zur Ermittlung der Ringgröße, sofern ein Ring nicht überraschend verschenkt werden soll, zum Beispiel im Rahmen eines Heiratsantrags.

Das Ringmaßband kann wie ein Ring am Finger getragen werden, wodurch der Innendurchmesser des Rings ermittelt werden kann.

Papierstreifen und Lineal

Die eigene Ringgröße lässt sich auch ohne eine Ringschablone oder ein Ringmaßband ermitteln, wofür man lediglich einen Papierstreifen und ein Lineal benötigt.

Zunächst schneidet man sich einen acht bis zehn Zentimeter langen und maximal ein Zentimeter breiten Streifen aus Papier zurecht, den man sich anschließend der Länge nach um den Ringfinger wickelt.

Hierbei sollte man darauf achten, dass der Streifen nicht zu locker sitzt. Sitzt der Streifen wie gewünscht am Finger, markiert man den Endpunkt mit einem geraden Strich.

Das Messen der Ringgröße
Das Messen der Ringgröße

Danach kann die Länge des Papierstreifens mit einem Lineal ermittelt werden, wodurch man die eigene Ringgröße in Millimetern erfährt.

Nützlicher Hinweis – die 3 W’s

Neben den drei vorgestellten Methoden zur Ermittlung der Ringgröße möchten wir Ihnen noch drei weitere Hinweise geben, die man beim Ermitteln der Ringgröße ebenfalls beachten sollte.

Wann messen?

Die Finger sind im Laufe des Tages unterschiedlich dick, wobei wechselnde Temperaturen eine Rolle spielen. So sind die Finger am Morgen zumeist dünner als am Abend – und im Winter oder in der Kälte dünner als an warmen Sommertagen.

Doch auch eine Schwangerschaft kann sich auf den Fingerumfang auswirken, weshalb man die Ringgröße daher möglichst erst kurz vor der Bestellung und zu unterschiedlichen Zeiten durchführen sollte.

Auf diese Weise lässt sich der durchschnittliche Fingerumfang am einfachsten ermitteln, welcher ausschlaggebend für das spätere Tragegefühl ist.

Wo messen?

Da die Ringfinger der linken und der rechten Hand bei den meisten Menschen unterschiedlich dick sind, sollte man sich bereits vor dem Messen dafür entscheiden, an welcher Hand man den Ring tragen möchte. Verlobungsringe werden in der Regel an dem Ringfinger der linken Hand getragen.

Um bei der Ermittlung der Ringgröße den Fingerumfang korrekt zu vermessen, muss dieser an der richtigen Stelle abgemessen werden. Zumeist werden Ringe bis über das zweite Fingerglied geschoben und sitzen somit zwischen dem zweiten und dem dritten Fingerglied.

Wie messen?

Zur Ermittlung der passenden Ringgröße sollten mehrere Messungen an unterschiedlichen Tagen durchgeführt werden, am besten morgens und am Abend. Dabei notiert man sich die ermittelten Zahlen und rechnet diese im Anschluss an die letzte Messung zusammen.

Das Ergebnis teilt man dann einfach durch die Anzahl der durchgeführten Messungen und kann somit den durchschnittlichen Fingerumfang ermitteln.

Heiratsantrag oder Geschenk – die Ringgröße heimlich ermitteln

Um heimlich die Ringgröße des Partners herauszufinden, zum Beispiel für einen überraschenden Heiratsantrag, benötigt man am besten einen Ring der jeweiligen Person. Diesen kann man zum Beispiel während der Partner unter der Dusche ist, schnell und heimlich ausmessen.

Ohne einen Ring sieht es dagegen deutlich schwieriger aus, die Ringgröße einer anderen Person herauszufinden. Denn den Ringfinger abzumessen, wenn der Partner schläft, kann genauso schiefgehen wie den besten Freund oder die beste Freundin nach der Ringgröße zu befragen.

Wer sich überhaupt nicht anders zu helfen weiß, kann die Ringgröße natürlich auch auf Verdacht auswählen, laut den Aussagen diverser Online-Juweliere tragen die meisten Frauen hierzulande Ringe in der Größe zwischen 50 und 54, die meisten Männer zwischen 56 und 60.

Shots Magazin / © Fotos: Pexels (1), Carissa Rogers (1), Pixabay

#Empfehlungen | #Anzeigen