Es ist wieder soweit! Die größte Grusel-Party des Jahres steht an: Halloween! Was seinen Ursprung in den USA hat, hat mittlerweile auch hier seinen festen Platz bei allen, die keine Party auslassen. Um aufzufallen und neidische Blicke auf sich zu ziehen, will das aufwendige Grusel-Make-up wohl überlegt sein.

#Anzeige

Für alle, die spontan ein paar gruselige Last-Minute-Tickets für eine Halloween-Party ergattern konnten, haben wir ein paar kreative Make-up-Vorschläge, die auch ohne Theaterschminke möglich sind.

Wie wäre es beispielsweise mit einem mysteriösen, erotischen Make-up wie aus der Vorlage des Films Black Swan?

Zunächst benötigt man eine ganz helle Foundation, um Gesicht, Hals und Decolleté porzellan-zart in der Farbe als Base zu haben. Zum Auftragen eignet sich am besten ein Foundation-Pinsel oder Make-up-Schwamm.

Anschließend mit einem transparenten Puder fixieren. Danach sind die Augen dran, mit den dunklen umrahmten Schwanenaugen. Mit einem schwarzen Kajal oder Eyeliner zeichnet man zunächst die äußeren Linien auf und malt dann die Fläche mit einem schwarzen Lidschatten aus.

Die obere Grundlinie startet man bei beiden Augen in der Mitte der Nase, oberhalb der Nasenflügel und zieht diese weiter bis zu den Augenbrauen, so dass diese in das Augen-Make-up voll integriert sind.

Der Black-Swan-Look (ddp images)
Der Black-Swan-Look (ddp images)

Die Linie endet im oberen Bereich der Schläfe. Die untere Grundlinie wird vom selben Ausgangspunkt bis zum unteren Wimpernrand gezogen und vom äußeren Augenlid bis zum unteren Bereich der Schläfe. Hat man die Fläche mit schwarzem Lidschatten ausgemalt, werden mit weißem Kajal die Schwanenfedern eingezeichnet.

Anschließend kann zusätzlich mit dem Finger etwas grüner Lidschatten aufgetupft werden. Damit die Augen noch strahlender erscheinen, den weißen Kajal auf die Wasserlinie und den inneren Augenwinkel auftragen. Um dem Gesicht noch etwas Kontur zu verleihen etwas Bronzer und Rouge auf den Wangen verteilen und gut verblenden.

Für das perfekte Black-Swan-Lippen-Make-up werden die Lippen mit einem dunkelroten Lipliner umrandet und ausgemalt. Ein voller, roter Mund mit einem dunkelroten oder knallroten Lippenstift mithilfe eines Lippenpinsels ausgemalt. Dadurch ist ein präziseres Auftragen möglich und man erzielt eine längere Haltbarkeit.

Eine weitere Filmfigur, deren schräges, auffälliges Make-up ebenso passend für Halloween wäre, ist Harley Quinn aus dem Film Suicide Squad.

Für das Make-up benötigt man zwei knallige Lidschattenfarben, nämlich Rot und Blau. Doch zunächst wird auch hier das Gesicht mit einem sehr hellen Make-up und Concealer abgedeckt und fixiert. Mit einem Augenbrauenstift die dichten Augenbrauen von Harley Quinn nachstylen.

Für das Augen-Make-up verwendet man eine Lidschatten-Base. Dann wird das rechte Auge rot, das linke in blau geschminkt. Hierfür den Eyeshadow am besten mit einem Pinsel dick auf das bewegliche Lid und etwas darüber hinaus auftragen und nach oben hin gut verblenden. Um den Look von Harley stilecht zu schminken, den Lidschatten auch am unteren Augenlid auftragen und nach unten Richtung Wange auslaufen lassen und stark verwischen.

Aussehen wie Harley Quinn aus dem Film Suicide Squad (ddp images)
Aussehen wie Harley Quinn aus dem Film Suicide Squad (ddp images)

Mit einem abgeschrägten Lidschattenpinsel feine rote oder blaue Linien vom Auge zur Wange auf den verwischten Lidschatten zeichnen. Schwarzer Kajal auf der Wasserlinie und schwarzer Lidschatten am unteren Augenlid und am oberen Wimpernkranz und in die Lidfalte hinein verblendet, macht den Look sexy und düster.

Abschließend die Wimpern stark tuschen und/oder künstliche Wimpern auftragen, um den richtigen Augenaufschlag hinzubekommen. Die Lippen werden mit einem roten Lipgloss eingefärbt. Zu guter Letzt mit einem matten Eyeliner ein Herzchen auf die rechte Wange zeichnen sowie „Rotten“ darunter schreiben – fertig ist das Make-up.

Was kann „er“ machen, wenn er etwas kreativ und geschickt ist? Wie wäre es mit Vampir-Schönling Edward Cullen aus der Twilight-Serie?

Da Edward einen sehr hellen Vampir-Teint hat, benötigt man für diesen Look eine sehr helle Foundation. Mal schauen, was die Partnerin so im Badezimmerschrank hat. Wer mit der hellsten Nuance noch nicht zufrieden ist, kann diese mit speziellen Produkten oder auch mit einer Make-up-Base heller mixen.

Für einen fließenden Übergang die Foundation auch auf Hals und Ohren auftragen. Anschließend die Konturen mit einem Bronzing-Powder betonen. Am besten eignet sich hierfür eine Nuance mit einem leicht gräulichen Unterton. Mit einem Foundation-Pinsel oder Make-up-Schwamm den Bronzer auf die Stirn auftragen, um die Stirn etwas knochiger erscheinen zu lassen. Nun vom Ohr aus unter die Wangenknochen die Konturen im Gesicht fein nachzeichnen und sorgfältig verblenden.

Edward Cullen aus der Twilight-Serie (ddp images)
Edward Cullen aus der Twilight-Serie (ddp images)

Für das Augen-Make-up einen taupefarbenen Lidschatten wählen und auf das komplette Lid auftragen und die Augen damit komplett umranden. Für einen besonders düsteren Blick, die inneren Augenwinkel intensiv schminken. Auf die Lippen kommt ein bordeauxfarbener Lippenstift oder Lipgloss.

Um den Edward-Cullen-Look zu perfektionieren, sollte man das Styling nicht außer Acht lassen. Hierfür die Haare mit Haargel wild durcheinander stylen und mit Spray etwas fixieren. Last but not Least: Bei einem perfekten Halloween-Make-up dürfen die Fingernägel natürlich nicht fehlen…

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Shots Magazin / © Fotos: ddpimages.com / Quelle: beautypress