Manche Menschen haben eine Haut, die sich auch dann nicht verändert, wenn sie extremer Wärme oder Kälte, Stress, bestimmten Inhaltsstoffen in Kosmetikprodukten oder Hormonumstellungen ausgesetzt wird.

#Anzeige

Andere wiederum fahren schon aus der Haut, wenn sie sich in einem Raum mit trockener Heizungsluft befinden oder ein anderes Parfum als gewohnt auflegen.

Die Folge: spannende, juckende oder gerötete Haut. Da die Haut vom Umtausch ausgeschlossen ist, gilt es, dafür zu sorgen, sich darin wohl zu fühlen. Beautypress zeigt uns heute wertvolle Pflegetipps für empfindliche Haut.

Bei sensibler Haut gilt der Grundsatz: Weniger ist mehr. Je weniger Inhaltsstoffe auf der Verpackung von Kosmetika stehen, desto besser. Wichtig ist, neue Pflegeprodukte schrittweise einzuführen, damit die empfindliche Haut Zeit hat, sich langsam an neue Hautpflegeroutinen zu gewöhnen.

Infrage kommen Produkte, die explizit für sensible Haut ausgezeichnet sind. Sie sollten frei von Duft-, Konservierungs- und Farbstoffen sein und auf PEG-Emulgatoren verzichten.

Außerdem ist es besser, auf Wechselduschen, Dampfbäder und mechanische Peelings (Scrubs) mit feinen Schleifpartikeln zu verzichten, da hierdurch der Säureschutzmantel der Haut geschwächt und die Haut womöglich noch empfindlicher wird.

Die Pflege für sensible Haut
Die Pflege für sensible Haut

Besser geeignet sind Enzympeelings oder milde Säure-Peelings mit Frucht- oder Milchsäure oder auch mild reinigende Aloe Vera-Peelings.

Zur weiteren Pflege sensibler Haut sind hochwertige Pflanzenöle wie Traubenkern-, Kokos-, Aprikosen- oder Mandelöl zu empfehlen, die den Lipidschutzmantel der Haut stärken, so dass sie Feuchtigkeit besser speichern kann.

Alkoholhaltige Produkte mag empfindsame Haut nicht, denn sie trocknen die Haut aus. Für fettige Haut sind eine feuchtigkeitsspendende Creme oder ein Serum eine gute Wahl.

Häufig ist sensible Haut auch trocken. Da der natürliche Schutzschild beschädigt ist, können Schadstoffe leichter eindringen. Als Gesichtspflege eignen sich sehr gut Masken. Außerdem neigt empfindliche Haut dazu, schneller Falten zu bekommen, da sie oft dünn und zart ist.

Hier bieten sich Anti-Aging-Pflegecremes mit Hyaluronsäure, Glycerin, Urea oder Milchsäure an, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Beim Duschen ist es ratsam, Produkte mit Mandelöl oder Sheabutter zu verwenden, die die Haut bereits während der Reinigung pflegen.

Setzt man empfindliche Haut der Sonne aus, sollte ein Sunblocker oder ein Sonnenschutzmittel mit sehr hohem Lichtschutzfaktor ohne Duftstoffe verwendet werden.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Fleur Kaan, Unsplash / Quelle: beautypress

#Empfehlungen | #Anzeigen